JF Bremen - das war 2016

Wir haben im Jahr 2016 inhaltliche Themen bewegt. Allen voran das Thema Kindeswohl. Unser Motto „Wohlfühlen – Jugendfeuerwehr pro Kindeswohl“ soll auch zu einem Leitspruch werden. Wir wollen und sollten alles dafür tun, dass sich junge Menschen in der Jugendfeuerwehr und später auch in einer Erwachsenenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr wohl fühlen. Einerseits bedeutet dies, Jugendfeuerwehr und Feuerwehr für Kinder und Jugendliche als Heimat, ein Stück weit als „Familie-Plus“ zu etablieren. Das ist das, was Feuerwehr und ihre Gemeinschaft ausmachen. Dazu zählt, aktiv gegen jede Form der Kindeswohlgefährdung zu wirken, eine hohe Willkommenskultur zu pflegen und Vielfalt zu stärken.

 

So wird dieser Jahresbericht direkt zu Beginn zu einem Ausblick. Dabei können wir aber auf 2016 aber auch einen besonderen Rückblick richten. Wir haben den 30. Geburtstag der Jugendfeuerwehren Bremen gefeiert, jugendgerecht mit 270 Jugendfeuerwehr-Akteuren im Heide Park Soltau. So wollen wir den Jahresbericht diesmal auch etwas anders gestalten. Viel Spaß.

Jahresbericht Jugendfeuerwehr Bremen 2016 (2 MB)

[Keine Beschreibung eingegeben]

(14.02.2017)

zurück

A+ A-